Eine Kerze für die Opfer in Berlin

Veröffentlicht am 21.12.2016, 12:42 Uhr     Druckversion

Ebenso wie das Bündnis für ein Buntes Flensburg, der Kirchenkreis und andere Organisationen hatte die Flensburger SPD gestern zu einer Schweigeminute für die Opfer des Anschlags in Berlin auf dem Flensburger Südermarkt aufgerufen. 

Zahlreich waren die Flensburgerinnen und Flensburger erschienen, entzündeten Kerzen und lauschten den Worten von Pröpstin Carmen Rahlf, die in ihrer kurzen Gedenkrede allen aus dem Herzen sprach. In der anschließenden Schweigeminute breitete sich eine Stille über den Weihnachtsmarkt aus, dass man eine Stecknadel hätte fallen hören können.

Bei aller Trauer und Betroffenheit werden wir weiterhin Weihnachtsmärkte besuchen. Weihnachten ist das Fest des Friedens, der Liebe und des Miteinanders. Das lassen wir uns von Terroristen nicht nehmen.

Homepage: SPD-Flensburg

Der OV bei Facebook

Webmaster

Für Anregungen oder Kritik, kontaktiere unsere Webmaster:
Nicolas Jähring