Heute 11.12.17

SPD-Schleswig-Flensburg
17:31 Uhr, KV-Sitzung SPD ...

SPD-Glücksburg
19:00 Uhr, Fraktionssitzung der SPD Glücksburg im ...

Morgen 12.12.17

AG60plus Schleswig-Holstein
10:00 Uhr, Landesvorstandsitzung ...

Webmaster

Hermann Jobben

AG60+plus

Glücksburg/Ostsee

 

 

Wir über uns

Die AG 60plus


Die Arbeitsgemeinschaft „6Oplus“ ist eine Arbeitsgruppe der Senioren des SPD-Kreisverbände Schleswig-Flensburg und Flensburg. Wir treffen uns jeden 3. Mittwoch im Monat um 15 Uhr an unterschiedlichen Orten im Kreis oder der Stadt. Während der Ferien sind keine Sitzungen. Trotzdem sind wir gesprächsbereit. Wir sind in der Wahl unserer Arbeitsthemen selbstständig und unabhängig. Grundsätzlich orientieren wir uns an den Richtlinien unserer Partei.

Unsere AG hat die Möglichkeit, Wünsche ,Vorschläge und Anregungen an die Fraktionen der in der Gemeindevertretungen oder Ratsversammlung vertretenen Parteien zu richten und um Behandlung zu bitten. Weiterhin stehen wir in unmittelbarem Kontakt zu den Mitgliedern unserer eigenen Fraktionen und können dort auf unbürokratischem Weg Gehör finden. Wir haben auf Kreisparteitagen nicht nur Antrags- und Rederecht, sondern auch Stimmrecht. Unsere Anliegen können wir ebenso auf dem Landesparteitag vertreten, sowie auf dem jährlich stattfindenden Altenparlament in Kiel.


Die monatlichen Sitzungen finden in zwangloser Atmosphäre statt. !


Ganz besonders sind wir erfreut, daß wir seit längerem mit den verschiedenen Gruppierungen der Gewerkschaftssenioren zusammenarbeiten, das hat sich als sehr erfolgreich herausgestellt .

Unsere Arbeisgemeinschaft  ist Mitglied im „Netzwerk“, das ist ein Zusammenschluß verschiedener Flensburger Vereine und Verbände, die sich mit seniorenpolitischen Fragen befassen.


Zu aktuellen Themen fordern wir qualifizierte Referenten an, die uns helfen, komplizierte Zusammenhänge zu verstehen.

Wir freuen uns über jeden, der bei uns mitarbeiten möchtel !

Man muss nicht Mitglied der Sozaildemokratischen Partei Deutschlands sein.

 

Seniorengerechte Kommune


Sowohl das  Altenparlament, welches einmal im Jahr in Kiel tagt, als auch die  Delegierten der Landeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft AG60+plus  fordern ,  dass in allen Stadtteilzentren bzw Gemeindezentren Möglichkeiten für Seniorinnen und Senioren geschaffen werden, die es ihnen erlauben, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Dafür bedarf es Häuser der Begegnung- auch der Begegnung zwischen den Generationen - z.B. Mehrgenerationenhäuser, Aktivitätshäuser oder auch Seniorenbegegnungstätten.

  Hermann  Jobben

Vorsitzender AG60plus