SPD-Ortsverein Flensburger Mitte

Forum Bildungsarbeit

Unsere nächste Veranstaltung:

Mittwoch, den 15. Februar 2017 um 19:00 Uhr im SPD-Bürgerbüro, Hafermarkt 6 – 8.

 

Zur Geschichte der Sozialdemokratischen Partei Flensburg (SPF) 1946 bis 1954

 

Zahlreiche Mitglieder der 1945 wiedergegründeten SPD in Flensburg sympathisierten mit dem Gedanken, Südschleswig an Dänemark anzuschließen. Deshalb erklärte Kurt Schumacher auf einer Kundgebung in Husum 1946 den Kreisverband Flensburg der SPD für aufgelöst und kündigte eine Neugründung an.

 

Die meisten Genossinnen und Genossen aus Flensburg widersetzten sich dieser Auflösung, so dass bis 1954 zwei sozialdemokratische Parteien in Flensburg existierten, die dänisch orientierte SPF und der neugegründete Kreisverband Flensburg der SPD, der vor allem von Flüchtlingen, aber auch von einigen deutschgesinnten Einheimischen wie Richard Schenk, Minister im Kabinett der ersten demokratisch gewählten schleswig-holsteinischen Landesregierung unter Hermann Lüdemann, geprägt war.

 

Was führte zu dieser Abspaltung? Wer waren die handelnden Personen? Welche Auswirkung hat die Parteispaltung bis heute?

 

Der am Zentrum für Grenzregionsforschung der Süddänischen Universität in Sonderburg tätige Professor Dr. Martin Klatt aus Flensburg wird über die Geschichte dieses Aspektes der Flensburger Parteigeschichte referieren.

 

Diese Veranstaltung des Bildungsforums der SPD-Flensburger Mitte ist offen für alle Interessierte.

 

Das Forum Bildungsarbeit in der SPD-Flensburger Mitte  stellt sich vor:

 

Das „Forum Bildungsarbeit in der SPD-Flensburger Mitte  “ ist ein  Themenforum gem. § 10 (2) des Organisationstatuts der SPD und widmet sich folgenden Themen und Aufgaben:

  • Planung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen.

  • Förderung und Unterstützung von Bildungsmaßnahmen für die aktiven und künftigen Amts- und Mandatsträgerinnen/ -trägern.

  • Betreuung und Bestandspflege der Bücherwand der Sozialdemokratie.

  • Durchführung von Parteigeschichtlichen Veranstaltungen.

  • Erarbeitung von Schriften zur örtlichen Parteigeschichte

  • Archivierung von Parteidokumenten

Sprecher des Forums ist Stephan Kienaß.

 

Bisherige Veranstaltungen seit 2013:

  • Einrichtung und Katalogisierung der Bücherwand. Eröffnung 2013 mit 25 Besuchern.

  • Begleitung des 150 Parteijubiläums 2013 in Flensburg. Durchführung von Veranstaltungen : Bücherwand, SPD-Fest, Wanderausstellung der FES, Fahrt zum zentralen SPD-Fest in Berlin

  • Schulungen für örtliche Funktionsträger: „Wie funktioniert der SPD?“, Finanzordnung der Partei, Pressearbeit, SPD-Net-SH.

  • Schulungen für künftige Mandatsträger: Der kommunale Haushalt, Baurecht für Anfänger, Neu in der Fraktion. Erste Seminarreihe 2012, Zweite Seminarreihe 2016                                                                             

  • Erarbeitung der Broschüre „Auf den Spuren des Widerstandes im Flensburger Norden 1933 bis 1945“ Buchpräsentation mit ca. 150 Besuchern.

  • Fachexkursion zur Internationalen Bauausstellung in Hamburg - Harburg

  • Besichtigung der Justizvollzugsanstalt in Flensburg 2014

  • Besuch des Flensburger Stadtarchivs 2013

  • Bewerbung für den Wilhelm Dröscher Preis 2015 auf dem Bundesparteitag der SPD in Berlin, mit dem Buch "Widerstand im Flensburger Norden".

  • Filmpräsentation zum Buch "Widerstand im Flensburger Norden" 2016 vor 60 Zuschauern

  • Individuelle (auch finanzielle) Beratung und Förderung von künftigen und neuen Mandats- und Funktionsträgern