Allgemein

SPD will Investitionspaket für Schulhof-Sanierung noch in diesem Jahr

Die SPD pocht in der Sommerpause auf eine Sanierung der Schulhöfe in Flensburg. Im Rahmen der Begutachtung der Schulen hat sich gezeigt, dass neben den Erweiterungen der Schulgebäude, auch die Schulhöfe sanierungsbedürftig sind. Daher will die SPD ein extra Investitionspaket. „Es geht hier nicht um Millionen. Häufig schafft man mit einer Asphaltsanierung, ein paar Toren und neuen Spielgeräten schon ein ganz anderes Bild“, so Justus Klebe, Fraktionsvorsitzender der SPD. Die Fraktion plant Restmittel aus dem Investitionshaushalt 2022 zusammenzuschnüren. Aufgrund der gestörten Lieferketten konnten hier einige Projekte nicht wie geplant umgesetzt werden, sodass Mittel unberührt bleiben. „In der Schule haben Kinder oft die ersten Berührungen mit staatlichen Institutionen, wenn dann vieles sanierungsbedürftig ist, hilft das nicht.“ so Klebe weiter. Die Mittel sollen der Fachplanung „Spiel- und Bewegungsräume“ in die Hand gegeben werden, da hier in den vergangenen Jahren viele Projekte mit hohen Fördermittelquoten umgesetzt wurden. „Es gibt klare Belege, dass in einem ordentlichen Umfeld auch vorsichtiger mit öffentlichen Gegenständen umgegangen wird. Wenn das erste zerstörte Fenster aber nicht repariert wird, dann ist es bis zum Zweiten auch nicht weit. Daher dürfen wir die Schulhöfe nicht vernachlässigen“, so Klebe abschließend.